October 6, 2022
Yeezy Gap: Ye läutet das Ende einer kurzen, aber prägnanten Ära ein

Mowalola Ogunlesi, Gründer von Mowalola, wurde als Designdirektor der Partnerschaft bestätigt. Nach den bereits erwähnten Tweets von West zu urteilen, erwarten wir, dass es sich um eine Workwear-lastige Kollektion handeln wird – ähnlich wie die eigenen saisonalen Angebote des Designers bei Yeezy. Wests letzte Kollektion war inspiriert von seiner zweiten Heimat in Wyoming: Wir erinnern uns an Zimmermannsmäntel und strapazierfähige Jeansjacken. Sneakerheads dürfen sich von der neuen Kollab zwischen Yeezy und Gap allerdings nicht viel erhoffen. Fest steht: Es wird keine Yeezy x Gap Sneaker geben. (Auch interessant: Adidas Yeezy Foam Runner “Sand” – Ist dieser Sneaker hot oder Schrott?)

Infos zum Verkaufsstart der ersten Capsule Collection

Laut Business Of Fashion wird das erste Ergebnis der Zusammenarbeit der beiden Marken früher als erwartet auf den Markt kommen. Nach den zuletzt rückläufigen Umsätzen von Gap, setzt das Unternehmen nun angeblich voll auf eine Veröffentlichung der Yeezy-Linie im Juni 2021. 2022 soll die Zusammenarbeit so richtig Früchte tragen und einen Umsatz von 150 Millionen Dollar generieren, so der Plan.

Dass Kanye West mit dem größten US-amerikanischen Bekleidungseinzelhändler mit Hauptsitz in San Francisco zusammenarbeitet, ist angesichts der jüngsten Zahlen ziemlich merkwürdig. Das kränkelnde Unternehmen Gap hat aufgrund der Coronavirus-Pandemie bereits einen Umsatzrückgang von 43 Prozent hinnehmen müssen. Kanye West dagegen ist laut Forbes weit über eine Milliarde Dollar schwer und gilt als eine der Schlüsselfiguren in der Sneaker-Industrie – ganz zu schweigen von der Tatsache, dass er einer der größten Musiker aller Zeiten ist. (Lesen Sie auch: Netflix veröffentlicht wohl noch 2021 eine Doku über Rapper Kanye West)

Für jeden Yeezy-Fan dagegen, wird die Partnerschaft überhaupt nicht überraschend kommen. West hat seinen Wunsch, mit dem Casualwear-Giganten zusammenzuarbeiten, schon seit vielen Jahren geäußert – angespornt durch seine Zeit als Verkäufer in einem der Stores in Chicago, als er noch ein Teenager war. In einem Interview mit “Vanity Fair” im Jahr 2015 sagte West, dass er der “Steve Jobs von Gap” sein wolle und verriet im selben Jahr: “Wenn ich Steve Jobs von Gap sage… dann rede ich nicht von einer Capsule. Ich spreche von der vollen kreativen Kontrolle von Hedi Slimane über Gap, das ist es, was ich gerne tun würde.” In seinem Song “Spaceship” rappte er sogar über den Bekleidungseinzelhändler und sagte: “Let’s go back, back to the Gap.”

Der Artikel “Everything you need to know about the Yeezy and Gap collaboration” von Zak Maoui erschien im Original auf GQ.co.uk.

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.