October 6, 2022
“WeCrashed”: Das wurde aus WeWork-Gründern Adam und Rebekah Neumann

In der Zwischenzeit, so Brown, habe Adam Neumann ein “unverschämt großes Haus” in Florida gekauft, wo es zufälligerweise keine Kapitalertragssteuer gibt, und verbringt dort viel Zeit. Was die Investitionen angeht, so hat er den Leuten erzählt, dass er Wohnungen für die Zukunft des Wohnens bauen will. “Was das genau bedeutet, ist unklar, aber er kauft buchstäblich Wohnhäuser. Glaubt er, dass er daraus ein Unternehmen machen kann, das eine Tech-Bewertung erhält? Ich weiß es nicht, aber er glaubt sicherlich, dass er daraus ein großes Geschäft machen kann. Er investiert in Krypto-Unternehmen, er investiert in Prop-Tech-Unternehmen.” (Außerdem: Diese Bücher machen Sie erfolgreich – laut Google-Gründer Larry Page)

“Man bekommt von den Leuten in seinem Umfeld den Eindruck, dass er sich nicht verändert hat”, fügt Brown hinzu. “Ich denke, dass einige seiner Freunde anfangs ein großes Maß an Reue verspürten und dass er sehr zurückhaltend geworden war. Aber wenn man sich heute mit diesen Leuten unterhält, würden sie wohl sagen, dass das nur ein flüchtiger Moment war”. In Bezug auf Adams erstes öffentliches Interview seit seinem Ausscheiden bei WeWork im vergangenen November sagte Brown: “Wenn man sich das Interview in der ‘New York Times’ ansieht, hat er sich nicht entschuldigt. Und ich weiß, dass das vielen ehemaligen WeWork-Mitarbeitern sehr wehgetan hat.”

Adam Neumann gründet wieder ein Unternehmen und sammelt neues Kapital ein

Dafür spricht auch, dass Adam Neumann sich nun eine neue Finanzierung von 350 Millionen Dollar für sein aktuelles Immobilienunternehmen Flow gesichert hat. Der milliardenschwere Geschäftsmann ist also zurück im Business. Flow ist ein Wohnimmobilienunternehmen, das versucht, die “sich verändernde Dynamik” der weltweiten Wohnungsprobleme anzugehen. Das Thema wurde auch in der Serie “We Crashed” mehrfach angeschnitten und scheint ihn nicht loszulassen.

Die New York Times berichtete, dass die Risikokapitalfirma Andreessen Horowitz aus dem Silicon Valley 350 Millionen Dollar in Flow investiert, bei einer Bewertung von 1 Milliarde Dollar. In einer Erklärung von Marc Andreessen, Mitbegründer und General Partner bei Andreessen Horowitz, hieß es laut Medienberichten: “Wir denken, dass es nur natürlich ist, dass Adam für sein erstes Unternehmen seit WeWork zu dem Thema zurückkehrt, Menschen durch die Umwandlung ihrer physischen Räume zu verbinden und Gemeinschaften dort aufzubauen, wo die Menschen die meiste Zeit verbringen: in ihren Häusern. Wohnimmobilien – die größte Anlageklasse der Welt – sind bereit für genau diesen Wandel”.

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.