September 24, 2022
Tom Hardy ist auch im echten Leben ein harter Kämpfer – dieses Video beweist es

Bei vielen Actionstars hegt der Zuschauer den Verdacht: Die Muskelberge mögen zwar echt sein. Bei den Kampfszenen aber war viel Trickserei mit im Spiel. Tom Hardy hingegen weiß offenbar wirklich, was er tut. Der Engländer hatte 2011 neben Joel Edgerton in dem Drama “Warrior” einen Mixed-Martial-Arts-Kämpfer verkörpert. Dafür lernte er Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ). Die Kampfsportart half später unter anderem auch dabei, ihn für die Auftritte in “Venom” fit zu machen. Nun hat der Actionstar (“The Dark Knight Rises”, “Mad Max: Fury Road”, “Peaky Blinders”) unter Beweis gestellt, wie gut er tatsächlich ist. (Lesen Sie auch: Tom Holland hat Instagram und Twitter gelöscht – aus einem bedrückenden Grund

Tom Hardy gewinnt Goldmedaillen im Jiu-Jitsu

Andere Prominente hätten es Wochen vorher an die große Marketing-Glocke gehängt, dass sie bei einem Benefiz-Wettkampf für Veteranen antreten. Hardy hingegen erschien einfach wie alle anderen Teilnehmer bei dem Jiu-Jitsu-Turnier in der englischen Stadt Wolverhampton. Organisator war REORG, ein Verein, der Veteranen und Rettungskräfte unterstützt, die unter körperlichen oder psychischen Erkrankungen leiden. Lange blieb der Schauspieler aber nicht unerkannt. Viele Besucher und Mitglieder des Sportvereins teilten in sozialen Netzwerken Fotos und Videos seiner Kämpfe. 

Hardy erntete durch die Bank Respekt für sein Auftreten und seine Leistung. “Tom Hardy ist ein Tier auf der BJJ-Matte”, kommentierte ein Besucher des Benefiz-Wettkampfs, der Aufnahmen von dem Stargast postete. Ihm zufolge gewann der Schauspieler in dessen Gewichtsklasse zwei Kämpfe per Armhebel. 

Tom Hardy dominiert Gegner

In einem von einem MMA-Kanal geteilten Video auf Instagram war besonders gut zu erkennen, wie Hardy seinen Gegner auf die Matte zwang. 

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.