October 6, 2022
Sprudel ohne Schleppen: Die 7 besten Wassersprudler von Aarke, SodaStream, Brita & Co.

Wassersprudler-Test: Das sind unsere Favoriten

Mit nur wenigen Knopfdrücken zum Sprudelwasser – und das ganz ohne Schleppen? Was fast zu schön klingt, um wahr zu sein, machen Wassersprudler möglich. Die Anschaffungskosten dafür belaufen sich je nach Gerät und Ausführung auf 60 bis über 1.000 Euro. In unserem Wassersprudler-Test vergleichen wir eine Reihe von Marken miteinander und erklären, für wen sich die Investition wirklich lohnt und welches Gerät unser GQ-Testsieger ist. (Auch interessant: Praktische Haushaltshelfer – 10 Dinge, die Ihren Alltag leichter machen)

Wann lohnt sich ein Wassersprudler?

Das größte Plus eines Wassersprudlers ist die Erleichterung, die er im Alltag bedeutet. Statt Wasserkisten oder Plastikflaschen muss man nämlich nur regelmäßig einen neuen CO2-Zylinder besorgen. Außerdem kann man so jede Menge Platz in den eigenen vier Wänden sparen. 

Finanziell spart man im Vergleich zum Einkauf von Mineralwasser beim Discounter nicht, wie ein Test der Nachrichtenseite “Der Spiegel” ergab. Selbst wenn man die Anschaffungskosten nicht berücksichtige, liege der Preis eines Liters Sprudel bei mehr als 20 Cent pro Liter, während es eine Flasche im Handel schon für 17 Cent pro Liter gebe. Wie viel genau ein Liter vom eigenen Wassersprudler kostet, hängt vor allem von der gewünschten Intensität der Kohlensäure ab. (Lesen Sie hier: Hitzewelle: 10 hilfreiche Gadgets für den Sommer)

Was ist besser: SodaStream oder Aarke?

Die Geräte von SodaStream sind zwar günstiger als die Modelle von Aarke, aber auch nicht ganz so komfortabel in der Anwendung. Wer nach einer praktischen und günstigen Version sucht, ist mit SodaStream bestens beraten. Wer jedoch ein besonders hochwertiges Gerät mit hervorragendem Design sucht, sollte etwas tiefer in die Tasche greifen und in einen Wassersprudler von Aarke investieren. Was für die Geräte gilt, gilt übrigens auch für den direkten Vergleich der Glasflaschen. Wir finden: Da Gerät und Flaschen ständig in der Küche stehen, handelt es sich bei der Optik durchaus um ein wichtiges Kriterium.

GQ-Favorit: Der Carbonator Pro von Aarke

Was den “Carbonator Pro” von Aarke auszeichnet? Neben dem eleganten Design von Gerät und Flasche ist es vor allem die hochwertige Verarbeitung, bei der durch den Einsatz von Edelstahl und Glas der Plastikanteil stark reduziert werden konnte. Darüber hinaus lässt sich der Wassersprudler problemlos und komfortabel mit einer Hand bedienen. Ziemlich praktisch, oder?

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.