September 24, 2022
Mehrere bekannte Gründer steigen bei Ecapital ein, einem der ältesten Tech-Fonds Deutschlands
  • Neue Aufgabe

Mehrere bekannte Gründer steigen bei Ecapital ein, einem der ältesten Tech-Fonds Deutschlands

  • Profielfoto Lisa Ksienrzyk

Die Macher von Flaschenpost, Sonnen und Zooplus steigen als Venture Partner bei dem Münsteraner Fonds ein. Obendrein legen sie ihre Millionen bei Ecapital an.

Christoph Ostermann hat die Solarfirma Sonnen gegründet und ist nun Investor bei Ecapital.

Christoph Ostermann hat die Solarfirma Sonnen gegründet und ist nun Investor bei Ecapital.

CHRISTOF STACHE / Getty Images

Beim Solar-Startup 1Komma5 von Ex-Sonnen-CEO Philipp Schröder gab es bereits Schnittpunkte. Im April investierten der VC Ecapital aus Münster sowie Sonnen-Gründer Christoph Ostermann zeitgleich in das Startup. Nun gehen sie offiziell gemeinsame Wege. Wie das Handelsblatt schreibt, ist Ostermann nicht mehr nur Beiratsmitglied von Ecapital, sondern nun auch Investor und Venture Partner. Der ehemalige CEO hat seine Solarfirma 2019 für angeblich 500 Millionen Euro an Shell verkauft und war seitdem als Business Angel aktiv. Nun legt er sein Kapital im neuen, fünften Fonds von Ecapital an und will als Venture Partner obendrein selbst nach Gründerteams suchen und Entscheidungen bei dem Risikokapitalgeber treffen.

Fonds bislang mit 20 Prozent Rendite

Und damit ist Ostermann nicht allein: Stephen Weich, einer der Geschäftsführer von Flaschenpost, sowie Cornelius Patt, Mitgründer von Zooplus, wurden laut Handelsblatt ebenfalls zu Venture Partnern ernannt. Und auch sie haben Geld in Fonds Nummer fünf gesteckt. Weich ist 2016 bei dem ebenfalls in Münster ansässigen Getränkelieferdienst eingestiegen, hat Gründer Dieter Büchl beim Aufbau seines Startups geholfen. Ende 2020 verkaufte die Geschäftsführung Flaschenpost an Dr. Oetker, vermeintlich für 800 Millionen bis eine Milliarde Euro. Patt, Cousin des Ecapital-Chefs Paul-Josef Patt, hat den Tierbedarf-Onlineshop Zooplus 1999 gegründet. 2008 hat er die Firma an die Börse gebracht und Anfang dieses Jahres wieder vom Wertpapierhandel zurückgezogen. Parallel dazu kauften die beiden Finanzinvestoren EQT und Hellman & Friedman die Mehrheit an Zooplus zu einer Bewertung von 3,7 Milliarden Euro.

Der neue, fünfte Fonds von Ecapital hat laut Handelsblatt bereits 100 Millionen Euro eingeworben und will bei 200 Millionen Euro schließen. Die dazugehörigen Gesellschaften wurde bereits vor einem Jahr im Handelsregister registriert. 1Komma5 sei das erste Investment aus diesem Topf gewesen, heißt es von Ecapital. Die Rendite der bisherigen Fonds liege bei mindestens 20 Prozent, so Ecapital-Chef Patt zu Handelsblatt. Der 1999 gestartete VC hat sein Geld unter anderem mit dem Sonnen-Exit verdient, aber auch in Tech-Firmen wie die Cybersecurity-Startups Nyris und Brighter AI investiert.

Lest auch


Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.