September 28, 2022
Kreditkarten-Fintech Moss nun mit Bafin-Lizenz
  • Gründerszene Startup-Ticker

Kreditkarten-Fintech Moss nun mit Bafin-Lizenz

Alles, was man über Startups wissen muss. Die Kurznachrichten aus der Szene auf einen Blick.



14. September 2022: Im Mai hatte das Berliner Kreditkarten-Fintech Moss eine E-Geld-Lizenz bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) beantragt. Diese wurde bereits genehmigt, wie Firmenchef Ante Spittler dem Portal Finanz-Szene.de bestätigte. Demnach verfügt das Unternehmen seit Ende Juni über eine sogenannte E-Geld-Lizenz.

Welche Dienstleistungen das Fintech nun im Rahmen der Lizenz anbieten will, verrät Spittler nicht. Nur so viel: Schrittweise sollen Teile von regulierten Aktivitäten selbst ausgeübt werden. Derzeit wickelt Moss zum Beispiel die Ausgabe von Kreditkarten über den maltesischen Dienstleister Transact Payment, das Kreditgeschäft läuft derzeit über die Raisin Bank.

Vor wenigen Wochen hatte die Berliner Neobank Vivid Money eine Investment-Lizenz in Holland erhalten. Auch der Moss-Wettbewerber Pliant hat eine E-Geld-Lizenz beantragt. (Quelle: Finanz Szene, ho.)

Lest auch

Alle Kurznachrichten im Überblick:

Unsere Hörempfehlung: So geht Startup – der Gründerszene-Podcast

“>

Externer Inhalt nicht verfügbar

Deine Privatsphäre-Einstellungen verhindern das Laden und Anzeigen aller externen Inhalte (z.B. Grafiken oder Tabellen) und Sozialen Netzwerke (z.B. Youtube, Twitter, Facebook, Instagram etc.) Zur Anzeige aktiviere bitte die Einstellungen für Soziale Netzwerke und externe Inhalte in den Privatsphäre-Einstellungen.

Aktuelle News


Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.