September 24, 2022
“King of Stonks” auf Netflix: Der Wolf of Düsseldorf

“King of Stonks”, Netflix, ab 7. Juli, Regie: Jan Bonny, mit Matthias Brandt, Thomas Schubert, Larissa Sirah Herden, Altine Emini, Bibiana Beglau 

“Trifft Gier auf den Wunsch, etwas zu erschaffen, dann wird sie zu Neugier.” Diese steile These flötet Magnus Cramer bei der Probe seiner schlachtentscheidenden Rede von der Bühne. Der investmenthungrige CEO der deutschen Internetbank Cablecash gibt sich wenig Mühe, seinen Größenwahn zu verschleiern. 

Allein schon mit dieser einen Szene, in der Cramer seine Selbstinszenierung vor leerem Saal auskostet, offenbart die neue Serie “King of Stonks”, ab 7. Juli bei Netflix, gleich drei ihrer vielen Stärken: Witz, Tiefe und Matthias Brandt. Er spielt Cramer. Wäre Cramer eine Aktie, auch wir würden sie sofort zeichnen! Oder wie er es formuliert: “Wenn’s mir gut geht, geht es der Aktie gut.” (Lesen Sie auch: GQ Hype: Schauspieler Albrecht Schuch – Der Unglaubliche

Gier ist immer gut! 

Dass Gier nichts Schlechtes, sondern eine fantastische Kraft ist, die das turbokapitalistische Rad weiterdrehen lässt, haben wir schon mal gehört, als es um Aktien ging. “Greed is good”, zu deutsch: Gier ist gut, hieß es 1987 in dem Börsen-Thriller “Wall Street” aus dem Mund von Gordon Gekko, damals gespielt von Michael Douglas. Den Gekkos und Cramers dieser Welt gelingt es immer wieder, Gier in etwas Positives, Nachhaltiges, Schöpferisches umzudeuten. 

Während es in der alten Welt der Börsen mit ihren zweireihigen Anzügen, Hosenträgern und hochglanzpolierten Monkstrap-Schuhen noch nach Zigarre und Cognac riecht wie Oliver Stone es in “Wall Street” oder Martin Scorsese in “Wolf of Wall Street” nachzeichnete, wird in “King of Stonks” eine ganz andere Art von Investment-Hai von der Kette gelassen: Der Wolf of Düsseldorf. (Lesen Sie auch: Stephen King fragt seine Follower, bei welchem Film sie das Kino verlassen haben – mit überraschenden Antworten

“King of Stonks”, Netflix: In Gewinnerlaune, hier Thomas Schubert und Altine Emini

Netflix

Die Hochfinanz als Karneval 

Magnus Cramer fühlt sich in einer Karnevalsmontur mindestens genauso weltläufig, wichtig und potent wie der echte “Wolf of Wall Street”. Er sagt, “Solange man niemanden dafür erschießen muss, lässt sich jedes Problem lösen.” Die Spielfreude, mit der Matthias Brandt seinen Cramer zur Eskalation peitscht, dürfte die Serie zu dem großen Hit des Sommers werden lassen. 

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.