October 7, 2022
iOS 16: Google und andere Apps präsentieren ihre ersten Lockscreen Widgets

Mit Veröffentlichung von iOS 16 können auch App-Entwickler die neuen Lockscreen Widgets in ihren Apps einführen. Seit Vorstellung des neuen großen Betriebssystem-Updates im Juni hatten sie Gelegenheit, die kleinen Anzeigen für den Sperrbildschirm zu entwickeln und innerhalb ihrer Testflight-Gruppen zu testen. Freigegeben werden sie von Apples App Review aber erst jetzt. Recht früh mit dabei ist diesmal Google.

Google ist eigentlich sonst eher dafür bekannt, Veränderungen in iOS gerne mal mit Verspätung in seinen Apps zu berücksichtigen. Als Apple neue Datenschutzrichtlinien einführte, ließ sich der Mitbewerber aus Mountain View viel Zeit, bis die eigenen iOS-Apps angepasst wurden. Nicht so bei den Widgets: Der Konzern zeigte jetzt in einer Vorschau, welche kleinen Helferlein für den Sperrbildschirm in Vorbereitung sind.

So soll die Mail-App Gmail eine Anzeige für neue Nachrichten bekommen. Google Maps zeigt indessen auf Wunsch die aktuelle Fahrzeit zu beliebten Zielen wie dem eigenen Zuhause oder der Arbeitsstätte an. Weitere Apps mit Lockscreen Widgets sind Google Search, der Browser Chrome, Google News und Google Drive. Alle Widgets sollen mit Updates in den kommenden Wochen verfügbar sein, kündigt Google in einem Blogeintrag an.

Als Alternative zu Apples eigenen Wetter-Widgets in iOS 16 bringt sich die App Carrot Weather in Stellung. In Version 5.8 sind 20 verschiedene Widgets für den Sperrbildschirm enthalten, darunter zu stündlichen und täglichen Vorhersagen. Auch die bei Nutzern beliebten schrägen Witze zum Wetter sind wahlweise auf dem Lockscreen darstellbar.

Die Wetter-App Carrot Weather führt 20 Widgets für den iPhone-Sperrbildschirm ein.

(Bild: Carrot Weather)

Wer zeitliche Fortschritte bis zu einem bestimmten Datum anzeigen möchte, kann dies mit der App Pretty Progress schon seit Längerem in den Widgets auf dem Homescreen umsetzen. Neu ermöglicht die App dies nun auch im Sperrbildschirm. “Ab Werk” mit dabei sind zum Beispiel grafische Anzeigen, wie viel Prozent des Tages, der Woche und des Monats bereits vergangen sind.

Updates mit Widgets wurden auch für die Kalender-App Fantastical und die Audioaufnahmen-App Just Press Record veröffentlicht. Letztgenannte erlaubt nun das Starten einer Aufnahme direkt vom Sperrbildschirm aus. Die To-Do-Listen-App Things 3 erlaubt mit neuen Widgets schnellen Zugriff auf Listen, Fortschritte und das Erstellen einer neuen Aufgabe.

Neben den genannten Apps ist noch mit etlichen weiteren Lockscreen Widgets zu rechnen. Apple selbst liefert allerdings auch schon eine große Anzahl der kleine Statusanzeigen im System mit. Darunter sind Widgets für die Apps Kalender, Wetter, Fitness, Erinnerungen und Aktien. Auch die Smart-Home-Steuerung Home, Batterien und die Uhr sind mit von der Partie. Installiert werden die Widgets durch langes Pressen des Sperrbildschirms und Antippen von “Anpassen”. Wenn danach das leere oder bereits mit Widgets befüllte Feld angetippt wird, können bestehende entfernt und über den Dialog “Widgets hinzufügen” neue ergänzt werden.


Mehr von Mac & i


Mehr von Mac & i


(mki)

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.