September 25, 2022
IFA: Notebook, Tablet, Smartphone, Smartwatch: Huawei legt vierfach nach

Auf dem Messegelände in Berlin holt Huawei weit aus und wirft Neuheiten aus vier Kategorien auf den Markt. Neben dem Huawei Nova 10 Pro stehen zwei Varianten des MatePad Pro, das MateBook X Pro sowie die Huawei Watch D vor dem Start auf dem deutschen Markt.

Das MateBook X Pro ist ein flaches 14-Zoll-Notebook, das mit einem Gewicht von 1,26 Kilogramm einigermaßen komfortabel tragbar ist. Das Magnesiumgehäuse in schickem Dunkelblau bietet einem Intel Core i7 der zwölften Generation ein Zuhause, als Betriebssystem kommt Windows 11 zum Einsatz. Der Touch-Bildschirm stellt 3120 × 2080 Pixel dar und erreicht damit eine Pixeldichte von 264 ppi.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Preisvergleiche immer laden

Die maximale Bildwiederholrate beträgt 90 Hz. Huawei gibt an, für das MateBook X Pro als erster Hersteller das Zertifikat Eye Comfort 3.0 des TÜV Rheinland erhalten zu haben. Dabei wird in 17 Szenarien getestet, ob das Display besonders augenschonend arbeitet. Das Notebook, das 2199 Euro kosten soll, verfügt außerdem über zwei Lüfter, vier Mikrofone und sechs Lautsprecher.

Huawei MatePad Pro in klein und groß

(Bild: heise online (Steffen Herget) )

Das neue MatePad Pro kommt in zwei Größen, 11 und 12,6 Zoll. Als Antrieb setzt Huawei weiter einen alten Bekannten ein, den Qualcomm Snapdragon 870 aus dem Jahr 2019. Beide Tablets laufen als erste Geräte unter der neuen Softwareversion Harmony OS 3.0, die unter anderem das Gruppieren von Widgets unterstützt. Die Displays mit OLED-Panels stellen Inhalte mit bis zu 120 Hz Bildwiederholfrequenz dar. Mit Anstecktastatur, Aufstellcover und Stylus sollen die Tablets auch als mobile Arbeitsgeräte dienen. Der Akku des kleinen MatePad Pro fasst 8300 mAh, im 12,6-Zoll-Tablet stecken 10050 mAh. Auch die Zahl der Lautsprecher variiert, im kleinen Tablet sind es sechs, im großen acht. Das kleine Modell wird zum Preis von 649 Euro zu kaufen sein, für das große steht der Preis noch nicht fest.

Auch bei Wearables gibt es Neues. Mit Strava kann Huawei einen weiteren Softwarepartner vermelden, bald sollen die eigenen Smartwatches ihre Daten auch an diesen Fitnessdienst liefern können, ohne einen Umweg über eine Drittanbieter-App nehmen zu müssen. Zudem kommt die bereits im Mai angekündigte Huawei Watch D nach erfolgreicher Zertifizierung nun auf den Markt.

Blutdruckmessung mit der Huawei Watch D

(Bild: heise online (Steffen Herget))

Die eckige Smartwatch mit Aluminiumgehäuse kann nicht nur ein EKG aufzeichnen, sondern auch den Blutdruck messen. Dafür hat Huawei eine winzige Pumpe eingebaut, die einen Druck von bis zu 40 kPa erzeugt und das spezielle Armband aufpumpt. Huawei verspricht eine Akkulaufzeit von einer Woche mit je sechs Blutdruckmessungen und EKG-Aufzeichnungen und 90 Minuten Sporttracking mit GPS. Einen Preis nannte Huawei auch hier nicht, im Herbst soll der Verkauf beginnen.

Huawei Nova 10 Pro

(Bild: heise online (Steffen Herget))

Das Quartett komplett macht mit dem Nova 10 Pro ein neues Smartphone, das mit dem auf AOSP basierenden EMUI 12 erscheint. Das 191 Gramm schwere Nova 10 Pro wird von einem Qualcomm Snapdragon 778G angetrieben, der – anders als üblich – keinen 5G-Mobilfunk unterstützt. Das OLED-Display misst 6,78 Zoll in der Diagonale und stellt 2652 × 1200 Pixel dar. In dem auffällig funkelnden Kameramodul haben eine 50-Megapixel-Hauptkamera und ein 8-Megapixel-Ultraweitwinkel ihren Platz, hinzu kommt eine 2-Megapixel-Kamera für Tiefeninformationen. Selfies knipst das Nova 10 Pro gar mit 60 Megapixel. Der Akku des Huawei-Smartphones, das erneut ohne Zugang zu den Google-Diensten auf den Markt kommt, fasst 4500 mAh. Neben 256 GByte nicht erweiterbarem Speicher sind auch 8 GByte RAM an Bord.

(sht)

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.