September 25, 2022
House of the Dragon: Es wird “zu viele” Sexszenen im Game of Thrones-Prequel geben, sagt dieser Schauspieler der Serie

House of the Dragon, das mit Spannung erwartete Prequel zur Serie Game of Thrones, wird in wenigen Tagen auf Sky ausgestrahlt. Der Schauspieler Matt Smith, der darin den Prinzen Daemon Targaryen verkörpern wird, gab interessante Neuigkeiten bekannt: Es ist mit vielen Sexszenen zu rechnen, vielleicht sogar “ein bisschen zu vielen”. Der britische Schauspieler, der für seine Rollen in den Serien The Crown und Doctor Who bekannt ist, sprach mit dem amerikanischen Magazin Rolling Stone über das Prequel zu Game of Thrones. Auf die Frage nach den zahlreichen Sexszenen gab er zu, dass er die Produktion gefragt habe, ob es wirklich notwendig sei, so viele davon zu drehen.

Fans von Game of Thrones werden also nicht enttäuscht sein, da sie in House of the Dragon die wichtigsten Zutaten wiederfinden werden, die den Erfolg der Serie, die auf den Romanen von George R.R. Martin basiert, begründet haben. Neben Sex darf man sich auf eine epische Serie mit vielen Kriegsszenen freuen, in denen laut den ersten Trailern feurige Drachen auftauchen werden.

Die Handlung von House of the Dragon beginnt 200 Jahre vor den Ereignissen in Game of Thrones. Laut der Synopsis wird die Serie die Entstehung der Targaryen-Dynastie beleuchten und sich besonders auf das Schicksal von Prinz Daemon konzentrieren. Neben Matt Smith werden Olivia Cooke (Bates Motel), Emma D’Arcy (Hanna), Paddy Considine (Hot Fuzz) und Rhys Ifans (Good Morning England) in der Besetzung zu sehen sein. 

Die ersten der 10 Episoden von House of the Dragon werden in der Nacht des 22. August in Deutschland auf Sky zu sehen sein.

Mehr zu Game of Thrones und House of the Dragon lesen Sie hier:

“House of the Dragon”: HBO veröffentlicht ersten langen Trailer zum “GoT”-Prequel

“House of the Dragon”: Neuer Trailer zeigt die Anfänge des Targaryen-Bürgerkriegs

“Game of Thrones” Reunion: Jason Momoa und Emilia Clarke feiern überschwängliches Wiedersehen

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.