September 24, 2022
heise+ | Microsoft Azure für Python-Entwickler

Das Cloud-Geschäft boomt und Microsoft mischt ordentlich mit: Azure hat inzwischen einen Marktanteil von 21 Prozent und belegt damit Rang 2 nach Amazon. Weil viele Unternehmen ihre IT-Infrastruktur auf Azure abbilden und von dort Anwendungen abrufen, stellt sich Entwicklern vermehrt die Herausforderung, Programme für diese und auf dieser Plattform zu entwickeln – auch in der Programmiersprache Python.

Diesen Entwicklern stellt Microsoft ein umfangreiches Software-Development-Kit (SDK) zur Verfügung, das Zugriff auf verschiedene Interfaces bietet und die Erzeugung neuer Service-Instanzen erlaubt. Die Schnittstellen kümmern sich nebenbei außerdem um die Bereiche Anmeldung und Authentifikation. Die Microsoft-APIs unterstützen die als “Data Plane” bezeichnete eigentliche Interaktion mit den Services und die “Management Plane” genannte Konfiguration der Infrastruktur. Deshalb haben Entwickler vollen Zugriff auf die Funktionen der Azure-Umgebung.

Natürlich sind die Herausforderungen für Programmierer in einer solchen Umgebung um einiges komplexer als die Erstellung eines Python-Programms auf einem Raspberry Pi. Dieser Praxis-Ratgeber stellt die Grundkonzepte für die Python-Entwicklung auf Azure vor und gibt eine Hilfestellung bei der Erzeugung eigener Applikationen.

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.