October 1, 2022
Emmys 2022: Gewinner, Verlierer – und eine kleine Überraschung

Die 74. Verleihung der Primetime Emmy Awards in Los Angeles am 12. September 2022 hatte nur wenige echte Überraschungen zu bieten. Der Grund: Die Emmys 2022 gingen hauptsächlich an Produktionen, die bereits im Vorjahr ausgezeichnet wurden oder an klare Favoriten.

Emmys 2022: “Succession”, “The White Lotus” und “Ted Lasso” gewinnen

Statt echter “Aha”-Momente und emotionaler Danksagungen, boten die Emmys 2022 am Montagabend viele kurze Reden in schneller Abfolge. Und schon nach kürzester Zeit dürfte auch dem letzten Zuschauer klar geworden sein, dass die Trophäen in der dreistündigen TV-Übertragung aus dem Microsoft Theater in Los Angeles größtenteils an etablierte Favoriten vergeben werden würden. (Lesen Sie auch: Barack Obama gewinnt mit Netflix-Serie einen Emmy)

So erhielt die mit 25 Nominierungen ins Rennen gegangene Serie “Succession” – die Gewinnerserie aus dem Jahr 2020 – insgesamt wieder die meisten Preise, darunter den in der Kategorie “Bestes Drama”. “Ted Lasso” aus dem Hause Apple TV+ wurde wiederholt als beste Comedyserie ausgezeichnet. Die HBO-Serie “The White Lotus”, die mit jeweils 20 Nominierungen gleichauf mit Ted Lasso den zweiten Platz belegte, räumte dann auch alle Preise ab, für die sie nominiert war. US-Sängerin Lizzo und das Team von Lizzo’s “Watch Out For The Big Grrrls” nahm den Emmy für das beste Castingformat entgegen.

Wiederholungstäter: Viele Schauspieler erneut ausgezeichnet

Julia Garner erhielt einen Emmy als “Beste Nebendarstellerin” für die letzte Staffel der Netflix-Serie “Ozark”, nachdem sie bereits 2019 und 2020 gewonnen hatte. Zendaya, die bereits 2020 den Preis als jüngste Gewinnerin der Kategorie “Beste Hauptdarstellerin” einheimsen konnte, wurde auch für die zweite Staffel von “Euphoria” mit der Trophäe belohnt – und ist damit auch die jüngste zweifache Gewinnerin dieser Kategorie in der Emmy-Geschichte.

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.