October 6, 2022
EIT Digital Challenge 2022: Deep Tech Startups gesucht

Startups mit innovativen Ideen treiben den Fortschritt voran. Doch dafür brauchen sie auch die richtige Unterstützung. Wo Gründende jetzt wertvollen Support bekommen.

Getty

Deep Tech Startups liefern mit neuartigen technologischen Ansätzen wichtige Innovationen. Mit ihren Lösungen schaffen sie dabei nicht nur neue Perspektiven, sondern ebnen auch den Weg in die Zukunft. Doch ohne die finanziellen Mittel oder das passende Netzwerk sind dem Fortschritt schnell Grenzen gesetzt. Wollen Gründende ihre Ideen weiter vorantreiben, wachsen oder auch international expandieren, sollten sie also nicht auf die richtige Unterstützung verzichten. Und genau diese gibt es jetzt bei der EIT Digital Challenge. Was sich dahinter verbirgt und warum sich die Teilnahme für Startups lohnt.  


Euer Deep Tech Startup treibt Innovationen voran und ihr seid auf der Suche nach wertvollem Support? Dann bewerbt euch bis zum 19. September 2022 bei der EIT Digital Challenge!


Worum geht es bei der EIT Digital Challenge?

Die EIT Digital Challenge ist der führende paneuropäische Wettbewerb für digitale Deep Tech Startups, der Innovatoren und Unternehmer dabei unterstützt, die nächste europäische Erfolgsgeschichte zu schreiben. In diesem Jahr findet bereits die neunte Auflage des Programmes statt.

Die EIT Digital Challenge zielt darauf ab, die vielversprechendsten und spannendsten Deep Tech Startups in Europa zu unterstützen und ihnen das Werkzeug, das Netzwerk und die Unterstützung zu geben, die sie benötigen, um international zu expandieren und einen echten Einfluss auf die Gesellschaft auszuüben.

Schnell wachsende Startups aus den folgenden Bereichen können sich bewerben:

  • Digital Tech
  • Digital Cities
  • Digital Industry
  • Digital Wellbeing
  • Digital Finance

Nach Einreichung der Bewerbungen werden die 20 besten Unternehmen zu einer Pitching-Phase eingeladen. Hier können sie ihre Innovationen vor Experten präsentieren. Aus dieser Phase gehen fünf Scale-ups als Gewinner hervor. Ein anschließendes Coaching bereitet die Scale-ups auf das Aufeinandertreffen mit Top-Investoren aus einem Netzwerk von über 1000 VCs aus ganz Europa vor.

Diva Tommei, Head of the EIT Digital Accelerator: „Die EIT Digital Challenge zielt darauf ab, die besten europäischen Deep-Tech-Unternehmer zu identifizieren, ihnen zu helfen, ihr Business international zu skalieren und das europäische Deep-Tech-Ökosystem zu unterstützen. Wir werden die 20 besten Unternehmen auswählen und sie Ende Oktober zu einer exklusiven Veranstaltung einladen, bei der sie die Gelegenheit haben werden, vor einer Jury aus hochrangigen Unternehmen und Investoren zu pitchen.”

Die Gewinner erhalten außerdem ein Coaching zur Marktreife, strategische Unterstützung bei der Markteinführung sowie Zugang zum breiteren EIT Digital Innovationsnetzwerk und zum zwölfmonatigen EIT Digital Accelerator Programm im Wert von 50.000 Euro.

Wer kann teilnehmen?

EIT Digital ist auf der Suche nach Deep Tech Startups, die ihre Entwicklung beschleunigen wollen. Dabei sind insbesondere Unternehmen mit einem differenzierten Produktangebot, die anspruchsvolle, schwer zu reproduzierende digitale Technologien nutzen, gefragt. Darüber hinaus werden auch Innovatoren aus den Ländern des EIT Regional Innovation Scheme (RIS) sowie Startups, die für eine ausgewogene Führung von Frauen und Männern sorgen, gesucht.

Bewerber sollen die nachfolgenden Bedingungen erfüllen:

  • skalierbares B2B- oder B2B2C-Produkt
  • Unternehmensgründung nach dem 1. Januar 2012
  • 300.000 Euro Jahresumsatz oder mehr zwei Millionen aufgebrachte Mittel
  • Hauptsitz in der EU, im Vereinigten Königreich oder in einem der mit Horizon Europe assoziierten Länder
  • angestrebte Finanzierung von fünf bis 25 Millionen Euro im Jahr 2023

Wie können sich Startups bewerben?

Bereits seit 2014 unterstützt die EIT Digital Challenge einige der bekanntesten europäischen Deep Tech Startups. In diesem Jahr wartet auf die aufstrebenden Unternehmen im Zuge der Neugestaltung des Programmes ein noch größeres Förderpaket. Interessierte Startups, die die Teilnahmebedingungen erfüllen, können sich bis zum 19. September 2022 bewerben und somit die Chance auf wertvolle Unterstützung nutzen. Außerdem haben die Gewinner die Möglichkeit, einem etablierten Netzwerk beizutreten, zu dem auch ehemalige Teilnehmer der Challenge wie KONUX, Medicus.AI, SidekickHealth und Connecting Food gehören.

Maxine Roper, CEO von Connecting Food: „Als wir letztes Jahr an der Challenge teilnahmen, waren wir beeindruckt von dem Niveau der Unternehmen, die wir bei den Pitches sahen. Umso stolzer waren wir, dass wir als Gewinner ausgewählt wurden. Danach hat uns die Unterstützung des EIT Digital Accelerator geholfen, unsere Technologie auf internationaler Ebene zu fördern und zu skalieren, indem wir mit anderen europäischen Spitzenunternehmen in Kontakt kamen.”


Auch ihr wollt von umfassendem Support und einem starken Netzwerk profitieren? Dann bewerbt euch jetzt noch bis zum 19. September 2022 für die EIT Digital Challenge!


EIT Digital

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.