October 6, 2022
Die Höhle der Löwen: Der Ring Pagopace soll unser Einkaufsverhalten nachhaltig verändern

Gegenüber Bezahloptionen mit dem Smartphone oder einer Smartwatch hat der Ring zudem einen entscheidenden Vorteil, wie Gründer Bernhard Wernberger erläutert: „Der Pago benötigt keine Batterien oder einen Akku. Sie müssen ihn nie aufladen, er funktioniert immer. An jeder Location, im Club, im Supermarkt, an der Beachbar – egal wo, das Bezahlen ist immer sicher, kontaktlos und bequem.” (Auch interessant: Die Höhle der Löwen: Eistörtchen von “NiceTarts” sollen gesunden Genuss bieten)

Prepaid oder Kreditkarte mit dem Ring verbinden

Im Ring sind ein kleiner Chip und eine Antenne verbaut. Man kann entweder mit Hilfe einer App einen bestimmten Geldbetrag aufladen und den Ring als Prepaid-Variante nutzen. Möglich ist es aber auch, die eigene Kreditkarte direkt mit dem Ring zu verbinden. „Der Pago-Ring erfüllt die höchsten Sicherheitsstandards und ist von allen großen Kreditkartenanbietern zertifiziert”, so Gründer Steffen Kirilmaz. 

Die Ringe sind im Onlineshop von Pagopace aktuell in fünf verschiedenen Farben erhältlich. Wer unsicher ist, welche Größe er benötigt, kann auch zunächst einen Pago-Ring samt einer Messschablone bestellen. In dem Fall bestellt man das Set und erhält die Messchablone für die Ringgröße per Post. Außerdem bekommt man einen Gutscheincode für den Ring per E-Mail. (Auch lesenswert: Die Höhle der Löwen: Hans Ranke verspricht Superfood-Fertiggericht in drei Minuten)

200.000 Euro für zehn Prozent der Anteile

Zu Hause misst man in Ruhe die Ringgröße mit Hilfe der fünf Beispielringe. Dafür trägt man sie am besten 24 Stunden lang am gewünschten Finger. Hat man die passende Größe ermittelt, kann man den Ring mit dem Gutscheincode in der gewünschten Größe bestellen. Alternativ kann man den Ring auch vor Ort im Store am Neumarkt in Köln testen und dort die passende Größe für sich herausfinden.

Die Gründer bieten den Investoren in “Die Höhle der Löwen” zehn Prozent der Anteile am Unternehmen für 200.000 Euro an. Ob die Löwen wohl durch den Ring springen? Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl testen das Schmuckstück jedenfalls direkt einmal am Kartenlesegerät. Aber ist der Ring auch ihr Ding? Oder gehen die Gründer mit leeren Händen nach Hause? (Lesen Sie auch: Die Höhle der Löwen: Michael Ballack stellt „Lucky Plant“ vor)

Ausstrahlung am 29. August ab 20.15 Uhr bei Vox

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.