October 6, 2022
Bootsschuhe: Diese Designer machen die Preppy-Ikonen zum Sommertrend für 2022

Die bekannten, handgefertigten Timberland Segelschuhe aus braunem Leder mit den drei goldenen Ösen, kamen übrigens 1979, erst vergleichsweise spät auf den Markt, doch auch diese Bootschuhe sind heutzutage ein Synonym für Sommermode. 

Bootsschuh: Die Renaissance des Preppy-Styles

Angelehnt an den Stil der amerikanischen Elite-Universitäten, der sogenannten Ivy Leagues, steht der Preppy-Style für unbekümmerte Lässigkeit gemischt mit einer Prise elitärem Denken. Lange war der Stil ein Synonym für Golf und Tennis-Clubs, bevorzugt an der Ostküste Amerikas. Dennoch ist die Stilrichtung, auch fast ein Jahrhundert nach ihrer Einführung in die Gesellschaft, weiterhin ein wichtiges Thema und eine Inspirationsquelle für viele Designer – Ralph Lauren baute auf dem Stil ein gesamtes Imperium auf. Kaum jemand personifiziert den Stil der Preppys besser als John F. Kennedy, der außerdem auch begeisterter Segler war, aber auch der ikonische Filmcharakter von Jude Law in „Der talentierte Mr. Ripley“ von Anthony Minghella, verkörpern den Stil wie kein Zweiter. (Hier: Stilvorbild Jude Law: Diese ikonischen “Mr. Ripley”-Strickhemden tragen wir im Sommer 2020)

Einer der wohl bekanntesten Vertreter des Preppy-Looks: John F. Kennedy mit Frau Jackie beim Segeln an der amerikanischen Ostküste

Hulton Archive/Getty Images

Dass 2022 das Potenzial hat, das Jahr des Preppy-Styles zu werden, wird auch durch die Ernennung von dem langjährigen Supreme Designer und Noah-Gründer Brendon Babenzien als neuer Kreativdirektor für J.Crew deutlich. Der Designer, der gerne als Legende des Streetwear-Styles gehandelt wird, präsentierte erst vor wenigen Tagen seine erste Kollektion für ein Label, das einst der Inbegriff des amerikanischen Preppy-Stils war – und mit der Hilfe des Designers jetzt die Chance hat, die Stilrichtung relevanter zu manchen denn je – Segelschuhe inklusive.

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.