September 28, 2022
Aktien statt hoher Gehälter: Das wird bei Shopify jetzt zum Problem
  • Mitarbeiterbeteiligung

Aktien statt hoher Gehälter: Das wird bei Shopify jetzt zum Problem

Der Shop-Baukasten Shopify setzte die Gehälter gerne niedrig an und stockte diese über Mitarbeiteranteile auf. Diese haben nun durch den Kursabsturz an Wert verloren.

Ist bekannt für einen harten Management-Kurs: Der aus Koblenz stammende Shopify-Gründer Tobi Lütke

Ist bekannt für einen harten Management-Kurs: Der aus Koblenz stammende Shopify-Gründer Tobi Lütke

Reuters/Lucas Jackson

Eigentlich hatte das vom Deutschen Tobi Lütke gegründete Software-Startup Shopify für diesen Monat eine unternehmensweite Gehaltsumstellung angekündigt. Diese wurde nun verschoben, wie ein Sprecher bestätigte. Die Neuregelung, die den Mitarbeitern mehr Flexibilität bei der Verteilung von Mitarbeiteranteilen und Bargeld in ihrem Gehaltspaket geben sollte, war bereits im April angekündigt worden.

„Es handelt sich um ein umfangreiches Vorhaben, das mit Bedacht und Gründlichkeit gestaltet werden muss“, um verschiedene rechtliche und regulatorische Anforderungen zu erfüllen, heißt es von einem Shopify-Sprecher gegenüber Business Insider. „Wir freuen uns darauf, das neue Programm wie geplant einzuführen, wenn es im Herbst vollständig fertig ist.“

Heimliche Entlassungen?

Die Verzögerung beim neuen Vergütungsprogramm kommt inmitten von Berichten, das kanadische E-Commerce-Unternehmen habe heimlich Mitarbeiter in verschiedenen Teams entlassen. Einem Medienbericht zufolge seien seit April etwa 50 Mitarbeiter entlassen worden – unter anderem aufgrund von Ungleichheiten bei der Bezahlung, die durch die neue Vergütungsstruktur entstanden wären. Shopify bestreitet diese Darstellung, ging jedoch auf Nachfrage zum genauen Umfang der Entlassungen nicht ein.

Aktuelle News

Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published.